Ortswechsler-Infos

An der Universität zu Köln besteht für den Studiengang Rechtswissenschaft mit Abschluss erste Prüfung eine Zulassungsbeschränkung bis in die höheren Fachsemester.

Das bedeutet, dass Plätze an Studienortwechsler zu dem betreffenden Fachsemester nur vergeben werden, wenn die Zahl der Rückmeldungen bereits hier eingeschriebener Studenten pro Fachsemester eine festgesetzte Zahl nicht überschreitet.

Wichtig: Solange Sie von der Universität zu Köln noch keinen Zulassungsbescheid erhalten haben, raten wir von einer Exmatrikulation an Ihrer bisherigen Hochschule dringend ab!

Mit Zulassungsbeschränkungen ist auch für zukünftige Studienjahre zu rechnen. Die entsprechende Festlegung erfolgt durch eine Verordnung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW jeweils im August für das kommende Studienjahr.

Für alle formalen Fragen einer Bewerbung in ein höheres Fachsemester ist das Studierendensekretariat der Universität zuständig (www.uni-koeln.de/studsek). Dorthin ist ein schriftlicher Antrag bis zum 15. März (Sommersemester) bzw. bis zum 15. September (Wintersemester) zu richten, wenn Sie zum darauf folgenden Semester hier eingeschrieben werden möchten. Da in den Rechtswissenschaften alle höheren Fachsemester zulassungsbeschränkt sind, ist hierfür eine Bewerbung erforderlich. Für eine Bewerbung müssen Sie sich zunächst über das Bewerbungsportal KLIPS 2.0 registrieren. Hiernach werden Sie aufgefordert einige Unterlagen in schriftlicher Form an das Studierendensekretariat zu senden. Eine Einschreibung kann erst nach erfolgter Zulassung vollzogen werden. Im Erfolgsfall wird Ihnen Ihre Zulassung im persönlichen Bewerber/innenaccount zur Verfügung gestellt. Auch die Formalitäten Ihre Einschreibung betreffend können Sie Ihrem Account entnehmen.

Vor der Einschreibung kann keine Anerkennung Ihrer bisherigen Studien- und Prüfungsleistungen erfolgen. Das Prüfungsamt der Fakultät steht Ihnen aber schon zuvor zur Beratung zur Verfügung (Kontakt und Sprechzeiten s. unten 4.). Bisher an einer anderen deutschen Fakultät im selben Studiengang erbrachte Leistungen (ausreichende wie nicht ausreichende) werden regelmäßig hier angerechnet. Um eine verbindliche Auskunft über die Anrechnung zu geben, benötigt das Prüfungsamt die Prüfungsordnung, unter der Sie die Leistungen erbracht haben und eine detaillierte Auflistung aller an der bisherigen Universität erbrachten Prüfungsleistungen, ausgestellt vom zuständigen Prüfungsamt.

Für Fragen, die die Voraussetzungen der Zulassung zum staatlichen Pflichtfachteil der ersten Prüfung in Nordrhein-Westfalen betreffen, sind die Justizprüfungsämter bei den Oberlandesgerichten zuständig (in Köln: Reichenspergerplatz 1, 50670 Köln, Tel. 0221/ 7711-611, justizpruefungsamt(at)olg-koeln.nrw.de, Sprechstunden: Montag, Dienstag, Donnerstag von 09.30 bis 11.30 Uhr, Mittwoch von 13.30 bis 15.00 Uhr). Unter www.olg-koeln.nrw.de (Aufgaben/Justizprüfungsamt/JPA von A bis Z) finden Sie Informationen des Justizprüfungsamts bei dem OLG Köln zum Wechsel aus einem anderen Bundesland an eine Universität in Nordrhein-Westfalen und andere Informationen zum Pflichtfachteil der ersten Prüfung.

Um sich nach der Einschreibung in für einzelnen Prüfungsleistungen (Klausuren, Hausarbeiten, Seminare) anmelden zu können, müssen Sie sich bei dem Prüfungsamt anmelden und Ihre bisher erbrachten Leistungen anrechnen lassen. Die erforderlichen Formulare finden Sie im Webangebot der Fakultät unter http://jura.uni-koeln.de/formulare.html. Die ausgefüllten Formulare sind mit den dort benannten Unterlagen rechtzeitig an das Prüfungsamt der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln zu senden oder während der Öffnungszeiten dort einzureichen. Die Anträge können auch in den Briefkasten des Prüfungsamts eingeworfen werden, der sich auf dem Flur im UG des Bauteils 7 im Hauptgebäude der Universität zu Köln befindet.

Dem Antrag sind Nachweise über alle erbrachten Prüfungsleistungen im Original oder in Kopien, die beglaubigt sind oder jedenfalls einen Vermerk der ausstellenden Einrichtung hinsichtlich der Übereinstimmung mit dem Original enthalten müssen, sowie die jeweils für Sie geltende Studien- und Prüfungsordnung der entsprechenden Fakultät beizufügen. Eine einfache Kopie reicht aus, wenn sie unter Vorlage des Originals eingereicht wird. In Bezug auf den Umfang und die Modalitäten der Anrechnung im Einzelfall wird empfohlen, rechtzeitig ein Beratungsgespräch mit dem Prüfungsamt (Kontakt und Sprechzeiten s. unten 4) zu vereinbaren.

Bitte sehen Sie davon ab, einzelne Klausuren/Hausarbeiten einzureichen. Lassen Sie sich vor dem Wechsel immer einen ausführlichen Leistungsnachweis Ihrer Fakultät ausstellen.

Eine an einer anderen Universität bereits bestandene Zwischenprüfung im Studiengang Rechtswissenschaft (Abschluss erste Prüfung) wird en bloc angerechnet, so dass Sie direkt Ihr Hauptstudium (insbesondere Ihr Schwerpunktstudium) fortführen könnten. Wenn Sie ohne ein Zeugnis über eine bestandene Zwischenprüfung an unsere Fakultät wechseln, werden Ihnen an der bisherigen Hochschule im Rahmen der Zwischenprüfung erbrachte Leistungen auf die nach der hiesigen Prüfungsordnung zum Bestehen der Zwischenprüfung erforderlichen Leistungen angerechnet. Entsprechendes gilt im Rahmen der Schwerpunktbereichsprüfung. Über die Anerkennung erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid. Bitte informieren Sie sich unbedingt vor dem Wechsel, ob dieser in Ihrem Studienstadium und mit den bereits unternommenen Prüfungen sinnvoll ist. Im schlimmsten Fall kann die Anerkennung bereits erbrachter Leistungen dazu führen, dass Zwischen- oder Schwerpunktbereichsprüfung an unserer Fakultät nicht mehr erfolgreich beendet werden kann bzw. ein Nichtbestehensbescheid auszustellen ist.

Für Fragen, die die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen betreffen, ist das Prüfungsamt der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Hauptgebäude, UG, Raum 7.0122, für weitere allgemeine Fragen, insbesondere bezüglich des Studienverlaufes, das Studien- und Karriereberatungszentrum der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Hauptgebäude, UG, Raum 7.0119 zuständig.

Die Sprechzeiten des Prüfungsamts sind montags, mittwochs und donnerstags von 09.30 bis 12.00 Uhr, dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr, Telefon (0221) 470–5799, E-Mail: jura-pruefungsamt(at)uni-koeln.de. Es besteht in diesen Zeiten auch Gelegenheit zur persönlichen Beratung. Für ausführliche Gespräche kann eine Voranmeldung sinnvoll sein. Bitte beachten Sie, dass das Prüfungsamt auch während der Öffnungszeiten wegen persönlicher Beratungen nicht jeden Telefonanruf entgegennehmen kann. Die persönliche Beratung hat vor der telefonischen Vorrang. Am einfachsten erreichen Sie das Prüfungsamt per E-Mail.

Die Kölner Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft ist unter http://www.jura.uni-koeln.de/rechtliche_grundlagen.html zu finden.

Die offene Sprechstunde des Studien- und Karriereberatungszentrums findet montags, mittwochs, freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie dienstags, donnerstags von 14.00 bis 16.30 Uhr statt. Außerhalb dieser Zeit können Termine nach Absprache vereinbart werden. Sie erreichen das Studien- und Karriereberatungszentrum telefonisch unter (0221) 470-1732 und per E-Mail unter jura-studienberatung(at)uni-koeln.de.

Gruppenberatung für Ortswechsler im Studien- und Karriereberatungszentrum:

Das Studien- und Karriereberatungszentrum bietet auch dieses Semester eine Gruppenberatung für Bewerber im höheren Fachsemester an. Am 31. März, 07. April und 21. April 2017 immer von 14.00 - 15.30 Uhr. Sie finden uns im Hauptgebäude, UG, Raum 7.0119.
Wir bitten um Anmeldung unter jura-studienberatung(at)uni-koeln.de.

Viele nützliche Hinweise können Sie auch in einzelnen Veranstaltungen der Einführungswoche für Studienanfänger erhalten, die jedes Semester in der ersten Vorlesungswoche stattfindet (Programm unter www.jura.uni-koeln.de jeweils ca. 4 Wochen vorher abrufbar). In diesem Rahmen gibt es spezielle Veranstaltungen, die über das Grundstudium und über das Hauptstudium, insbesondere die Schwerpunktbereiche, informieren und ausdrücklich auch höheren Semestern empfohlen werden. Darüber hinaus sind die online veröffentlichten FAQs zum Studium empfehlenswert.

Das Vorlesungsverzeichnis finden Sie unter KLIPS 2.0.

Fächerübergreifende Informationen

finden Sie auf der Website der Zentralen Studienberatung der Universität zu Köln

Informationen zur Zulassung, Im- und Exmatrikulation und zu Studienbeiträgen

finden Sie auf der Website des Studierendensekretariats der Universität zu Köln

Informationen zum Deutsch-Französischen Bachelorstudiengang Rechtswissenschaften Köln/Paris I

finden Sie unter www.mastercologneparis.info.

Informationen zum Bachelor-Studiengang im englischen und deutschen Recht London/Köln

finden Sie auf der Homepage des Studiengangs.